* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Kennst du Vampire?

"Kennst du Vampire?" – "Meinst du die liebestrunkenen Untoten? Ja, tausende!"

 

Kennt nicht jeder die Bissbücher? Wenn man sie nicht gelesen hat, dann hat man aber sicher den Film gesehen oder, wenn auch das nicht der Fall sein sollte, von ihnen gehört.

Aber mal ehrlich: Gibt es einen schlimmeren Schwachsinn? Gibt es mehr Kitsch und Klischee der Vampire des einundzwanzigsten Jahrhunderts in irgendeinem anderen Buch?

Nein, gibt es nicht. Es macht mich schlichtweg wütend und traurig, denn was lernten wir als wir noch jünger waren?

„Was wisst ihr denn so über Vampire?“ fragten unsere Lehrer.

Und wir gaben Antworten.                                  

„Sie trinken Blut!“

„Sie verbrennen, wenn sie in die Sonne gehen!“

„Sie töten ihre Opfer!“

„Sie schlafen in Särgen!“

„Sie sind grausam!“
Genau so lauteten unsere Ausrufe! Und was sagt die Jungend von heute?? (Ja, ich bin selbst noch jung, aber ich meine die Jugend NACH mir und JA, auch da gibt es bereits gravierende Unterschiede)

„Sie trinken Blut, aber nur ein bisschen und auch nur von denen, die sie lieben!“

„Sie können in die Sonne; und meistens retten sie dann ihre Liebsten und glitzern schön!“

„Sie trinken immer nur ein paar Tropfen!“

„Sie liegen in schönen Engelsbetten und/oder schlafen kaum bis gar nicht!“

„Sie sind toll, charmant und edelmütig! Jeder hätte gerne einen Vampir als Freund!“

Nur einmal vorne weg: Ich Kritisiere nicht den Schreibstil der Bücher, keineswegs und ich habe auch wirklich nichts gegen die Handlung, bloß so viel: Seid die Bissbücher verfilmt wurden, geht doch mal in einen Buchladen zu den Fantasybüchern und zählt nach, wie viele Bücher NICHT mit Vampiren zu tun haben. Das geht schneller, denn es werden die Minderheit sein.

Aber gut, Vampir = Ausgedacht = Fantasy!

Okay. Geht nun aber weiter zu der Horro-Abteilung und zählt dort nach!

Genauso viele Vampir Bücher. Aber im Vordergrund der Handlung, was finden wir denn dort? Was steht auf der Rückseite des Buches?

„Kelly ist ein normales 16 jähriges Mädchen, bis sie eines Morgens über die Straße geht und von einem Bus angefahren wird! Oder eher gesagt fast, denn der coole Kalle rettet sie(natürlich!). Was hat Kalle für ein Geheimnis und warum glitzert er im Sonnenlicht?“

Tja. Wenn ihr ein Buch sucht, in dem es um die alte und originale Vampirgeschichte geht, dann sucht ihr in solchen Läden vergeblich.

Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal ein Buch gelesen habe, in dem es nicht um eine überdramatisiere Liebesgeschichte von Mensch und Vampir geht!

Ich habe den Film „Mitternachtszirkus“ gesehen, in dem es ja auch um Vampire geht und es gibt etliche Parallelen zu den Bissbüchern, doch die vorhandene Liebesgeschichte steht nicht im zentralen Vordergrund.

Man könnte meinen, „Mitternachtszirkus“ ist eine Mischung aus Biss und Harry Potter. Nicht, dass ich jetzt was gegen Harry Potter habe, auch wenn es nicht mein Ding ist.

Aber um es noch genauer auf den Punkt zu bringen: Seid die Bissbücher erschienen sind und so einen Erfolg haben, will jeder Schriftsteller, der auch gerne im Rampenlicht steht, sich mit einem Vampirbuch verewigen, in dem es auch nur um liebeskranke Vampire geht! Wo ist der Horror, Leute? Das Blutrünstige, das Sadistische?

Fort, gelöscht, wie der wunderbare Grauen des Graf Dracula. Aber welche Eltern würden heutzutage noch zu lassen, dass ihre lieben Kinderchen sich solch schwarze Tragödie durchlesen oder gar anschauen?

Jedenfalls ist meine Meinung zu diesem Thema klar: Wenn es so weiter geht mit unseren Vampiren und Vampirmythen, dann wissen die nächsten Generationen nicht mal mehr, dass die Wesen der Nacht ursprüngliche Horrorgestalten des Mittelalters waren.

MFG, Isa

23.2.11 16:17
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung